Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

  • Karwoche 2
  • Karwoche 5
  • Karwoche 1
  • Karwoche 6
  • Karwoche 3
  • Karwoche 4
  • Karwoche 7

Die Pfarrgemeinde Penon ist ein Teil der Gemeinde Kurtatsch. Am 06. Dezember feiert die Pfarrgemeinde seinen traditionellen Nikolauskirchtag. Die Patroziniummesse findet um 09:00 Uhr statt.

Penon liegt durchschnittlich 600m Meereshöhe im sonnigen, südlichen Mittelgebirge. Es ist die größte Fraktion der Gemeinde Kurtatsch mit zirka 400 Einwohnern. Zur Fraktion Penon gehöhren auch die Ortschaften Hofstatt, Fennhals und Oberfennberg.

Die urkundliche Erwähnung von Penon geht auf die Jahre 1273 und 1289 zurück, damals unter der Bezeichnung "Bugnana". Im etwas späteren Urkunden finden wir die Namen " de Pennano" (1400) und um 1412 bereits "Penon". Laut Volkskundler und Ortsnamensforscher Egon Kühebacher könnte die Bezeichnung "Penon" auf den althochdeutschen oder langobardischen Namen "Penno" zurückgeführt werden und stehe für "Prädium Pennano",  d. h. Gut des "Penno".

Penon ist bekannt durch den Spruch "Penon wo Kerschtn und alles wächst". In den früheren Jahren gab es viele Kirschbäume, die dann mit der Zeit den Apfelbäumen und der Weingüter weichen mussten. Es sind auch heute noch einige Anlagen mit Kirschbäumen vorhanden. Die sonnige Lage begünstigt, dass der Wein eine gut Reife erzielt. Der Großteil dieser Weine sind Weissweine: Weissburgunder, Chardonnay, Sauvignon, Ruländer u.a.m.